Angebote zu "Teile" (14 Treffer)

Kategorien

Shops

Zeitreise 3. Schülerband. Differenzierende Ausg...
27,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Wie haben die Menschen in vergangenen Zeiten gelebt? Mit Zeitreise werden Ihre Schülerinnen und Schüler selbst zu Forschern/zu Forscherinnen und finden heraus, was alte Gegenstände oder alte Bücher über die Vergangenheit erzählen. Gleichzeitig setzten sie sich kritisch mit Deutungen von Geschichte auseinander.Zeitreise führt durch das 20. Jahrhundert. Ihre Klasse erforschst die Geschichte vor der eigenen Haustür, wirft aber auch einen Blick in weiter entfernte Teile der Welt.Ihre Schülerinnen und Schüler besichtigen per 3D-Modell zum Beispiel die DDR-Grenzanlagen.Geschichtserzählungen und Extra-Seiten mit großen Abbildungen machen vergangene Zeiten wieder lebendig.Mit Zeitreise sind Sie "nah dran" an der Geschichte."

Anbieter: buecher
Stand: 29.05.2020
Zum Angebot
Zeitreise 3. Schülerbuch. Neue Ausgabe für Gesa...
28,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Wie haben die Menschen in vergangenen Zeiten gelebt? Mit Zeitreise werden Ihre Schülerinnen und Schüler selbst zu Forschern/zu Forscherinnen und finden heraus, was alte Gegenstände oder alte Bücher über die Vergangenheit erzählen. Gleichzeitig setzten sie sich kritisch mit Deutungen von Geschichte auseinander.Zeitreise führt durch das 20. Jahrhundert. Ihre Klasse erforschst die Geschichte vor der eigenen Haustür, wirft aber auch einen Blick in weiter entfernte Teile der Welt.Ihre Schülerinnen und Schüler besichtigen per 3D-Modell zum Beispiel die DDR-Grenzanlagen.Geschichtserzählungen und Extra-Seiten mit großen Abbildungen machen vergangene Zeiten wieder lebendig.Mit Zeitreise sind Sie "nah dran" an der Geschichte."

Anbieter: buecher
Stand: 29.05.2020
Zum Angebot
Zeitreise 3. Schülerband. Differenzierende Ausg...
28,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Wie haben die Menschen in vergangenen Zeiten gelebt? Mit Zeitreise werden Ihre Schülerinnen und Schüler selbst zu Forschern/zu Forscherinnen und finden heraus, was alte Gegenstände oder alte Bücher über die Vergangenheit erzählen. Gleichzeitig setzten sie sich kritisch mit Deutungen von Geschichte auseinander.Zeitreise führt durch das 20. Jahrhundert. Ihre Klasse erforschst die Geschichte vor der eigenen Haustür, wirft aber auch einen Blick in weiter entfernte Teile der Welt.Ihre Schülerinnen und Schüler besichtigen per 3D-Modell zum Beispiel die DDR-Grenzanlagen.Geschichtserzählungen und Extra-Seiten mit großen Abbildungen machen vergangene Zeiten wieder lebendig.Mit Zeitreise sind Sie "nah dran" an der Geschichte."

Anbieter: buecher
Stand: 29.05.2020
Zum Angebot
Die Hochschulpolitik des Berliner Senats 1989-1997
45,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Gang der Untersuchung: Um die Fragestellung der Arbeit zu beantworten, habe ich im theoretischen Teil der Arbeit zunächst den Begriff des 'Konservatismus' erklärt und den Bezug zur Hochschulpolitik hergestellt. Ich verzichtete bewusst darauf, zwischen 'Konservatismus' und 'Konservativismus' zu unterscheiden'-. Eine solche Unterscheidung wäre zwar machbar, da 'Konservatismus' eher ein allgemeines Lebensgefühl zum Ausdruck bringt, 'Konservativismus' dagegen ein bewusst geschlossenes Konzept und die damit verbundene geistige und soziale Strömung. Es hat sich aber gezeigt, dass diese Begriffe im alltäglichen Sprachgebrauch und in der von mir verwendeten Literatur wenig voneinander abgegrenzt und häufig synonym verwendet werden'. Allgemein beschrieben ist 'Konservatismus' (von Lat. conservare = bewahren, erhalten) eine 'an bestehenden Ordnungen festhaltende geistige Haltung. ` Demnach wäre die Politik der SPD und der CDU genauso konservativ wie beispielsweise traditionelle Forderungen der Gewerkschaften oder ehemals die Politik der DDR. Eine solche Definition wäre jedoch zu allgemein und nicht in der Lage den 'Konservatismus' als aktuelle politische Strömung zu begreifen. Zur Begriffsbestimmung des 'Konservatismus' ist es zweckmässig, mehrere Teilaspekte zu unterscheiden, die ich im theoretischen Kapitel erläutert habe. Die Betrachtung der Berliner Hochschulpolitik war für mich aus mehreren Gründen interessant: Berlin stellt im Gegensatz zu den fünf neuen Bundesländern und den alten Bundesländern einen Sonderfall dar. Die Stadt galt in der deutschen Geschichte seit dem ''.Weltkrieg immer als das Symbol der Teilung Deutschlands. Die ganze Welt schaute in den Tagen der 'friedlichen Revolution' und des Wiedervereinigungsprozesses auf diese Stadt. Schliesslich wurde das Ende der DDR symbolisch mit der Öffnung der Berliner Mauer besiegelt. In der Folge mussten zwei unterschiedlich entwickelte Teile der Stadt auf dem Boden der bundesrepublikanischen Gesetze und Verordnungen in einem neuen Bundesland einheitlich zusammengeführt werden. In Berlin bestand also eine Situation, in der sich die gesamtdeutsche Wiedervereinigungsproblematik auf der Ebene der Landespolitik wiederfand und die als Modell für die Ost-West-Vereinigung angesehen werden konnte. So bildete Berlin den Brennpunkt der neuen Epoche der deutschen Geschichte. Im Bereich der Berliner Hochschulen herrschte mit der deutsch-deutschen Wiedervereinigung vom 03.10.1990 folgende Situation: Es [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 29.05.2020
Zum Angebot
Die Revolution 1989/1990
5,40 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Geschichte - Didaktik, Note: 1,4, Universität Leipzig, 22 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Seit Ende der 60er und Anfang der 70er Jahre hatte sich die deutsche Frage, bei deren Lösung bis zu diesem Zeitpunkt nur ein geeintes Deutschland in Betracht gezogen wurde, insofern geändert, als dass nun im Zuge einer Annäherung der BRD an die DDR, von einer Zweistaatlichkeit Deutschlands und damit verbunden einer Anerkennung der DDR ausgegangen wurde. Die beiden deutschen Staaten entwickelten sich zunehmend auseinander, so dass bei der jeweiligen Bevölkerung das Bewusstsein einer allgemein deutschen Identität vor dem des jeweiligen Staates zurücktrat. Erst als 1989 immer mehr DDR-Bürger aufgrund der schlechten Lebensverhältnisse ihr Land verliessen und in die BRD flohen, Teile der Bevölkerung ihren Unmut und ihre Unzufriedenheit auf Demonstrationen öffentlich äusserten und in Folge dessen am 9. November 1989 die Mauer fiel, wandelte sich mit dem Ruf 'Wie sind ein Volk.' auch die deutsche Frage. Der Prozess der Wiedervereinigung der beiden deutschen Staaten war eingeleitet. Die Bezeichnungen für diese grundlegende Veränderung der gesamten politischen, wirtschaftlichen und sozialen Ordnung der DDR bis hin zur Wiedervereinigung sind bis heute umstritten. Begriffe wie 'Wende', 'Zusammenbruch', 'Implosion' oder 'Revolution' charakterisieren und bewerten diesen historischen Sachverhalt jeweils anders. In dieser Arbeit wird, ausgehend von einer Definition des Revolutionsbegriffs der revolutionäre Charakter dieses Umbruchs untersucht, wobei verschiedene Variationen der Benennung hinsichtlich ihrer historischen Deutung und Wertung der Ereignisse einbezogen werden. Besonders im Schulgeschichtsbuch spielt die gewählte Begrifflichkeit und die damit verbundene Bewertung historischer Sachverhalte eine wichtige Rolle. Sie wird erstens nur all zu oft ohne die nötige Skepsis von den SchülerInnen übernommen, so dass sich zweitens darauf aufbauend nur ein einseitiges Geschichtsbild und Geschichtsbewusstsein entwickeln kann. Demzufolge ist es wichtig, verschiedene historische Deutungen und Bewertungen als solche, sowie deren Hintergründe, den SchülerInnen deutlich und nachvollziehbar zu machen. Aus diesem Grund wird im zweiten Teil dieser Arbeit in drei ausgewählten Schulgeschichtsbüchern die Verwendung des Revolutionsbegriffes im Rahmen des Prozesses der Wiedervereinigung beider deutscher Staaten, basierend auf Jörn Rüsens Modell des Idealen Schulbuchs, untersucht.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 29.05.2020
Zum Angebot
Zeitreise 3. Differenzierende Ausgabe Niedersac...
28,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Wie haben die Menschen in vergangenen Zeiten gelebt? Mit Zeitreise werden Ihre Schülerinnen und Schüler selbst zu Forschern/zu Forscherinnen und finden heraus, was alte Gegenstände oder alte Bücher über die Vergangenheit erzählen. Gleichzeitig setzten sie sich kritisch mit Deutungen von Geschichte auseinander. Zeitreise führt durch das 20. Jahrhundert. Ihre Klasse erforschst die Geschichte vor der eigenen Haustür, wirft aber auch einen Blick in weiter entfernte Teile der Welt. Ihre Schülerinnen und Schüler besichtigen per 3D-Modell zum Beispiel die DDR-Grenzanlagen.Geschichtserzählungen und Extra-Seiten mit großen Abbildungen machen vergangene Zeiten wieder lebendig. Mit Zeitreise sind Sie 'nah dran' an der Geschichte.'

Anbieter: Thalia AT
Stand: 29.05.2020
Zum Angebot
Zeitreise 3. Differenzierende Ausgabe Nordrhein...
28,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Wie haben die Menschen in vergangenen Zeiten gelebt? Mit Zeitreise werden Ihre Schülerinnen und Schüler selbst zu Forschern/zu Forscherinnen und finden heraus, was alte Gegenstände oder alte Bücher über die Vergangenheit erzählen. Gleichzeitig setzten sie sich kritisch mit Deutungen von Geschichte auseinander. Zeitreise führt durch das 20. Jahrhundert. Ihre Klasse erforschst die Geschichte vor der eigenen Haustür, wirft aber auch einen Blick in weiter entfernte Teile der Welt. Ihre Schülerinnen und Schüler besichtigen per 3D-Modell zum Beispiel die DDR-Grenzanlagen.Geschichtserzählungen und Extra-Seiten mit großen Abbildungen machen vergangene Zeiten wieder lebendig. Mit Zeitreise sind Sie 'nah dran' an der Geschichte.'

Anbieter: Thalia AT
Stand: 29.05.2020
Zum Angebot
Zeitreise 3. Neue Ausgabe für Rheinland-Pfalz, ...
30,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Wie haben die Menschen in vergangenen Zeiten gelebt? Mit deinem Buch Zeitreise wirst du selbst zum Forscher/zur Forscherin und findest heraus, was alte Gegenstände oder alte Bücher über die Vergangenheit erzählen. Deine Zeitreise führt dich vom Imperialismus bis zur deutschen Einheit. Du erforschst die Geschichte vor deiner Haustür, wirfst aber auch einen Blick in weiter entfernte Teile der Welt. Du erkundest per 3D-Modell zum Beispiel die DDR-Grenzanlagen. Geschichtserzählungen und Extra-Seiten mit großen Abbildungen machen vergangene Zeiten wieder lebendig. Mit Zeitreise bist du 'nah dran' an der Geschichte.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 29.05.2020
Zum Angebot
Die Hochschulpolitik des Berliner Senats 1989-1997
38,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Gang der Untersuchung: Um die Fragestellung der Arbeit zu beantworten, habe ich im theoretischen Teil der Arbeit zunächst den Begriff des 'Konservatismus' erklärt und den Bezug zur Hochschulpolitik hergestellt. Ich verzichtete bewußt darauf, zwischen 'Konservatismus' und 'Konservativismus' zu unterscheiden'-. Eine solche Unterscheidung wäre zwar machbar, da 'Konservatismus' eher ein allgemeines Lebensgefühl zum Ausdruck bringt, 'Konservativismus' dagegen ein bewußt geschlossenes Konzept und die damit verbundene geistige und soziale Strömung. Es hat sich aber gezeigt, daß diese Begriffe im alltäglichen Sprachgebrauch und in der von mir verwendeten Literatur wenig voneinander abgegrenzt und häufig synonym verwendet werden'. Allgemein beschrieben ist 'Konservatismus' (von Lat. conservare = bewahren, erhalten) eine 'an bestehenden Ordnungen festhaltende geistige Haltung. ` Demnach wäre die Politik der SPD und der CDU genauso konservativ wie beispielsweise traditionelle Forderungen der Gewerkschaften oder ehemals die Politik der DDR. Eine solche Definition wäre jedoch zu allgemein und nicht in der Lage den 'Konservatismus' als aktuelle politische Strömung zu begreifen. Zur Begriffsbestimmung des 'Konservatismus' ist es zweckmäßig, mehrere Teilaspekte zu unterscheiden, die ich im theoretischen Kapitel erläutert habe. Die Betrachtung der Berliner Hochschulpolitik war für mich aus mehreren Gründen interessant: Berlin stellt im Gegensatz zu den fünf neuen Bundesländern und den alten Bundesländern einen Sonderfall dar. Die Stadt galt in der deutschen Geschichte seit dem ''.Weltkrieg immer als das Symbol der Teilung Deutschlands. Die ganze Welt schaute in den Tagen der 'friedlichen Revolution' und des Wiedervereinigungsprozesses auf diese Stadt. Schließlich wurde das Ende der DDR symbolisch mit der Öffnung der Berliner Mauer besiegelt. In der Folge mußten zwei unterschiedlich entwickelte Teile der Stadt auf dem Boden der bundesrepublikanischen Gesetze und Verordnungen in einem neuen Bundesland einheitlich zusammengeführt werden. In Berlin bestand also eine Situation, in der sich die gesamtdeutsche Wiedervereinigungsproblematik auf der Ebene der Landespolitik wiederfand und die als Modell für die Ost-West-Vereinigung angesehen werden konnte. So bildete Berlin den Brennpunkt der neuen Epoche der deutschen Geschichte. Im Bereich der Berliner Hochschulen herrschte mit der deutsch-deutschen Wiedervereinigung vom 03.10.1990 folgende Situation: Es [...]

Anbieter: Thalia AT
Stand: 29.05.2020
Zum Angebot